Schlagwort: Malerei

Die Seele verlässt den Körper

Die Seele verlässt den Körper

Die Seele verlässt den Körper. Der Tod als Übergang in die geistige Welt.

Öl auf Leinwand
Gesamtgröße ca. 220 x 180 cm, unterteilt in 2 Keilrahmen

Das Diptychon bestehend aus zwei ungleichen Bildteilen war von Anfang an geplant. Es unterstützt das Thema irdische und geistige Welt.

Inspiriert hat mich ein Gedanke Rudolf Steiners, der auf die Frage, wie man Kindern das Thema Tod nahe bringt, antwortete, man könne sagen, das Sterben ist wie der Schmetterling, der seinen Cocoon verlässt.

Verwoben

Thema: Die Welten sind verwoben

Das Thema Mensch und Jenseits drückt sich indirekt in vielen Kunstwerken aus. Es liegt allein in der Bemühung, nicht nur das Physische, Naturalistische abbilden zu wollen. Die Maler wollen in der Regel nicht das machen, was die Fotografie tut: eine gesehene Situation ablichten bzw. abbilden. Die Neigung zu Abstraktionen, das Verlassen des Gegenständlichen wird den Künstlern häufig als Bequemlichkeit ausgelegt, als Ausweichen, weil man’s nicht mehr kann. Ich sehe dahinter meist eine Art Spiel mit dem Nicht-Offensichtlichen.

Thema: Der Mensch ist verwoben

Mich beschäftigt seit einiger Zeit das Thema Mensch und Raum. In was ist man als Mensch hineingestellt? Hört das Dasein an der physischen Grenze auf?