Verwoben

Thema: Die Welten sind verwoben

Das Thema Mensch und Jenseits drückt sich in vielen Kunstwerken aus. Einem Künstler geht es darum, sich von fixen Formen frei zu machen und die Arbeit selbst sprechen zu lassen. Er arbeitet in der Bemühung, nicht nur das Physische, Naturalistische abbilden zu wollen. Die Maler wollen in der Regel nicht das machen, was die Fotografie tut: eine gesehene Situation ablichten bzw. abbilden. Die Neigung zu Abstraktionen, das Verlassen des Gegenständlichen wird den Künstlern häufig als Bequemlichkeit ausgelegt, als Ausweichen, weil man’s nicht mehr kann. Ich sehe dahinter meist eine Art Spiel mit dem Nicht-Offensichtlichen.

Thema: Der Mensch ist verwoben

Mich beschäftigt seit einiger Zeit das Thema Mensch und Raum. In was ist man als Mensch hineingestellt? Hört das Dasein an der physischen Grenze auf?