Kategorie: _Themen

Engel

Die Gabe des Engels

Der Engel träufelt seine Gaben in die Welt.

Regina Carmen, 2019
Oilsticks und Akryllack auf Papier
36 x 51 cm


Der Engel erzeugt einen Ton
Der Engel erzeugt eine mathematische Kurve – ein Ton kommt in die Welt.

Regina Carmen, 2019
Vernis mou und Aquatinta auf Bütten
Plattengröße 18 x 24 cm


Kindesseele aus den geistigen Welten
Des Kindes Seele und die geistigen Welten

Regina Carmen, 2019
Farb-Holzschnitt mit freier Farbgebung aus 2 Druckplatten, Unikat
Papier: 43 x 60 cm, Druck: 41,5 x 41,5 cm

Für die Mutter

Vor der Geburt
Und des Kindes Seele,
Sie sei mir gegeben
Nach Eurem Willen
Aus den geistigen Welten.

Nach der Geburt
Und des Kindes Seele,
Sie sei von mir geleitet
Nach Eurem Willen
In die geistigen Welten.

Rudolf Steiner, Gebete und Spüche für Mütter und Kinder


Der Ich-Bringer
Der Ich-Bringer

Regina Carmen, 3/2019
50 x 70 cm
Pastellkreide auf Papier

Tod und Leben

Selbstbildnis in Öl auf Leinwand

Der Tod betrifft alles physische Leben, die Materie, die in ihrer Festigkeit vor allem im Mineralischen des Skeletts zum Ausdruck kommt, während das Lebendige im Wachstum zu sehen ist – hier symbolisch in der Blume. Weiterlesen

Uranstaub-Sterntaler

Uranstaub aus Uranmunition verbreitet sich mit der Zeit über die gesamte Erde.

Uranstaub entsteht vor allem durch Uranmunition, Urangeschossen und Uranbomben. Er wird aber auch bei Flugzeugabstürzen freigesetzt, die Uranmunition an Bord haben oder bei denen Uran als Gewichtsausgleich z.B. in den Tragflügeln eingesetzt wurde. Das charakteristische Merkmal bei Uranbomben sind die weißen Sterne, die nach dem Einschlag um die große Staubwolke herum erscheinen. Uranstaub verbreitet sich in feinsten Nanopartikeln und geht durch Zellwände hindurch. Staubmasken helfen nicht dagegen, den giftigen und hochradioaktiven Uranstaub einzuatmen. Der Uranstaub aus dem Irakkrieg war noch in Großbritannien messbar. Längerfristig wird sich der Uranstaub über die gesamte Erde verteilen. Diese Uranstaub-Partikel des verwendeten abgereicherten Urans strahlen über 4,6 Mrd. Jahre. Weiterlesen

Wolken über der Rheinebene

Wolken über der Rheinebene, März 2016, Tusche und Dispersion auf Papier, 130 x 70 cm, gerahmt

Wolken über der Rheinebene, Tusche und Dispersion auf Papier, 130 x 70 cm, gerahmt

Bei dem Titel „Wolken über der Rheinebene“ stellt man sich vermutlich etwas anderes vor, als Rauchwolken aus Schornsteinen, die an manchen Tagen so enorm sind, dass sie kaum von der natürliche Wolkenbildung zu unterscheiden wären, würde man nicht den Ausgangspunkt der Schornsteine sehen. Die einstmals idyllische Landschaftsmalerei ist nicht mehr in der gleichen Weise aufrechtzuerhalten. Das Bild soll jedoch nicht provozieren oder verurteilen, sondern verweist das Paradox von Mensch und Natur. Weiterlesen

Die Seele und das Wesen der Gier

Kindesseele flieht der Gier

„Kindesseele flieht der Gier“ Regina Carmen, Öl auf Leinwand, 4|2016

Wenn die Gier ganz allgemein(!) über den Menschen Macht gewinnt, wirkt sie wie ein unruhiger, ungebändigter Trieb. Der Mensch überschreitet dann eine Grenze, bei der das Physische über das Seelische dominiert. Die Seele zieht sich zurück, sie „flieht“. Weiterlesen